Smoothies am Morgen schnell gemacht

Smoothies am Morgen schnell gemacht

Die guten Vorsätze! Wer kennt das nicht. Da hat man sich vorgenommen sich endlich gesünder zu ernähren, steigt vielleicht sogar mit vollem Enthusiasmus in die Smoothie-Materie ein und stellt dann fest, dass morgens gar nicht genug Zeit ist, um regelmäßig frische Smoothies zu machen.
Keine Sorge, es gibt ein paar einfache Tricks, mit denen es doch noch klappt.

Es heißt immer, Smoothies machen sei total einfach und schnell gemacht. Das stimmt ja auch, dennoch müssen Gemüse und Obst gewaschen, teilweise geschält und geschnitten werden, der Mixer wieder gereinigt, usw. Dazu hat nicht jeder morgens Zeit und Ruhe.

Auch vorbereitete Smoothies sind besser als gar keine Smoothies!

Wer gar keine Zeit hat:

Wenn Du morgens keine Zeit hast, Dir den Smoothie frisch zu machen, dann bereite ihn doch einfach vor. Ein selbst gemachter Smoothie hält sich in der Regel 2 bis 3 Tage lang. Du fertigst ihn in größerer Menge an und füllst ihn in gut verschließbaren Flaschen ab. Da kannst Du schon eine halbe Woche von zehren.

Einfrieren eignet sich nicht. Es sei denn, Du hast die Möglichkeit Deinen Smoothie zu schockgefrieren. Aber wer hat das schon? Beim gewöhnlichen Einfrieren gehen leider zu viele Nährstoffe kaputt.

Wer wenig Zeit hat:

Eine weitere Variante um morgens trotz Zeitmangel einen frischen Smoothie zu haben ist das Vorschneiden. Stell Dir Abends einfach eine Portion mit frischem Blattgrün, Gemüse und Obst Deiner Wahl zusammen. Wasche und schneide sie in Mixer-gerechte Stücke, die Du am morgen bloß in den Mixer schmeißt. Fertig. Auch hier kannst Du Dir Einweggläser für bis zu 3 Tagen vorbereiten.

Die Zutaten auf dem Bild ergeben mit Wasser zusammen einen Smoothie aus:

Grünkohl
Spinat
Apfel
Grapefruit
Karotte
Rote Beete
eingeweichte Chiasamen
Kurkuma

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *